Ein guter Designer ist schwer zu finden und lässt sich seine Arbeit gut entlohnen. Viele Unternehmer sehen darin keinen Sinn, oder sogar Abzocke. Sie engagieren lieber einen Informatikstudenten oder bauen die Website selbst über einen vom Hoster angebotenen Baukasten. Das Endprodukt sieht dann entsprechend aus und die Enttäuschung über die Unrentabilität der Website ist groß.

Wer ein Online Business gründen oder sein Offline Geschäft ins Internet bringen will, sollte von vornherein einen Fachmann ins Boot holen und diesen die Gestaltung der Website übernehmen lassen. Zwar ist die Startinvestition so etwas höher, doch das Ergebnis wird nicht nur optische, sondern vor allem auch wirtschaftliche Vorteile mit sich bringen.

Lesen Sie hier 7 Gründe, warum ein professionelles Webdesign unbedingt notwendig ist:

1. Es strahlt Seriosität aus

Der erste Eindruck ist der wichtigste und bei einer Website wird dieser über das Design erzeugt. Egal wie professionell Sie arbeiten und egal was für tolle Inhalte Sie auf Ihrer Internetpräsenz haben: Wenn Ihr Design stümperhaft ist, wird jeder denken, dass Sie genau so an Ihr Geschäft herantreten. Nur wenn Ihr Internetauftritt seriös wirkt, wird man Ihnen Ihre Kompetenzen zugestehen.

2. Es reduziert die Bouncerate Ihrer Besucher

Was machen Sie , wenn Sie auf eine Website kommen, die Ihnen Augenschmerzen bereitet? Richtig, Sie schließen sie wieder. Genau das tun auch die meisten anderen Surfer. Jeder Besucher ist jedoch bares Geld wert und immer wenn jemand Ihre Website schließt, verlieren Sie einen potentiellen Kunden. Durch ein ansprechendes Webdesign könne Sie die Absprungrate Ihrer Besucher drastisch reduzieren und sie länger auf Ihrer Website halten.

3. Sie schaffen einen Wiedererkennungswert

Durch ein einzigartiges Design können Sie sich von der Konkurrenz abheben und einen Wiedererkennungswert schaffen. Dies erhöht das Ihnen entgegen gebrachte Vertrauen und stärkt die Bindung Ihrer Kunden an Sie und Ihr Unternehmen. Bemerkenswerte Logos und Grafiken prägen sich beim Besucher ein.

4. Die Conversionrate wird drastisch erhöht

Struktur, Ziel und Design der Website sollten stets im Einklang sein. Durch ein minimalistisches und penibel ausgearbeitetes Webdesign geleiten Sie den Besucher ideal durch die ihm bevorstehenden Prozesse und erreichen Ihr Ziel spielend. Die Conversionrate wird stark vom Design beeinflusst und somit geht Webdesign und Erfolg Hand in Hand.

5. Benutzerfreundlichkeit ist das A und O

Ein Besucher wird nicht lange nach den von ihm gewünschten Informationen suchen. Entweder Sie präsentieren sie ihm in einer ansprechenden Form, oder er wird Ihre Seite schließen und bei der Konkurrenz landen.

Durch ein ansehnliches Webdesign erhöhen Sie die Benutzerfreundlichkeit extrem. Durch den geschickten Einsatz unterschiedlicher Farben und Eyecatcher können Sie seine Aufmerksamkeit lenken und ihn so zu den Informationen leiten, nach denen er Ausschau hält.

6.Ein gutes Webdesign reduziert die Ladezeit

Die Ladezeit Ihrer Website ist sehr entscheidend. Sie wirkt sich nicht nur auf die Zufriedenheit Ihrer Besucher aus, sondern ist auch ein wichtiger Faktor bei der Vergabe von Suchmaschinenplatzierungen. Je schneller desto besser. Kein Besucher hat Lust ewig darauf zu warten, dass die Website lädt. Ein guter Webdesigner berücksichtigt dies stets und kennt einige Tricks um die Ladezeit zu optimieren.

7. Webdesign berücksichtigt Besucher und Suchmaschinen

Was der Besucher sieht und was die Crawler der Suchmaschinen sehen, ist nicht miteinander zu vergleichen. Während der Fokus ganz klar auf den potentiellen Kunden gerichtet sein sollte, schadet es nicht auch einen Blick in den Quelltext der Website zu werfen. Wenn beim Webdesign hier grobe Fehler gemacht wurden, stehen diese einer profitablen Suchmaschinenplatzierung im Wege. Ein guter Designer achtet auch darauf.

Insgesamt bleibt zu sagen, dass das Webdesign von sehr großer Wichtigkeit ist. Es muss im Einklang mit der Absicht der Website stehen und ein klares Ziel verfolgen. Optische Highlights sind zwar beeindruckend, lenken den Besucher jedoch häufig ab und verfehlen somit ihren Sinn. Das Design muss ebenfalls stets auf die Zielgruppe abgestimmt sein und bewusst eingesetzt werden.